Kunde: Krines Dessous

Projekt: Corporate Design

Krines Dessous Logo Krines Dessous Logo alt Krines Dessous Visitenkarte Krines Dessous Gutschein Krines Dessous Corporate Design

Fakten

  • Modernisierung einer Traditionsmarke des Münchner Einzelhandels
  • Mit der Modernisierung des Logos und Erscheinungsbildes sollten neue Zielgruppen erschlossen werden
  • Die Marke Krines Dessous sollte weiblicher, moderner und frischer werden
  • Design von Visitenkarten für den POS mit frischem, modernem Look

AUFGABE:
Der traditionelle Münchner Einzelhändler FRANZISKA KRINES Dessous & Bademode wollte das seit 60 Jahre bestehende Logo modernisieren und überarbeiten lassen.  Bei dem neuen Relaunch der Marke sollte das traditionelle Logo mit seiner Homogenität weiterhin klar erkennbar sein. Vor allem  das alte „K“ und der Charakter der alten Marke sollten erhalten bleiben. Der Name sollte von FRANZISKA KRINES Dessous & Bademode geändert werden auf KRINES Dessous & Bademode. Die Hausfarbe Violett konnte ergänzt werden durch eine etwas weiblichere Farbgebung. Nach dem Relaunch der Marke sollte die Münchner Traditionsmarke auch die jüngere Zielgruppe ansprechen, die im Laufe der Jahre etwas in den Hintergrund gerückt war.

LÖSUNG:
Als neue Werbeagentur von Krines Dessous entwickelten wir ein Logo, das wieder einen durchgängigen Schriftzug hatte und recherchierten nach einer Schrift, die dem handgemalten „K“ von 1950 möglichst nahe war und gestalteten mit dem alten „K“ ein neues Logo für das traditionelle Wäschegeschäft in München. Die etwas dunkle Hausfarbe Violett wurde ergänzt durch ein frisches Pink. In einem Farbverlauf gehen die beiden Farben in einander über und wirken frischer, weiblicher und moderner. Die Visitenkarten rücken das neue Markenzeichen in den Vordergrund und sind sonst ganz schlicht gestaltet mit einem kräftigem Farbverlauf auf der Rückseite. Mit diesem neuen Corporate Design/ CI war der erste Schritt getan auf dem Weg zu der neuen, jüngeren Zielgruppe. Der Gutschein mit dem Text „Stoff für die Phantasie“ folgt ebenfalls dem neuen Image.